Architektur-Führungen durch das UNESCO-Welterbe Hufeisensiedlung

Text ein/ausblendenText ein/ausblenden

Eine Führung durch die Hufeisensiedlung ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Übernachtung im mietbaren Museum Tautes Heim. Die 1925-30 geplante Hufeisensiedlung/Großsiedlung Britz ist die sicherlich bekannteste und spannendste der sechs 2008 gemeinsam zum UNESCO-Welterbe erklärten "Siedlungen der Berliner Moderne". Ein Thema, zu dem die beiden Vermieter, Katrin Lesser und Ben Buschfeld mehrere Vorträge, Ausstellungen, Publikationen und Projekte realisiert haben. Unser auf Deutsch und Englisch angebotenen Rundgänge widmen sich der Architektur, Kultur-, Bau- und Sozialgeschichte des Welterbes. Hier überträgt Bruno Taut virtuos Motive der Gartenstadt-Bewegung in den Großsiedlungsbau der späten 1920er-Jahre. Manche Besucher sprechen vom Bauhaus-Stil – das aber greift bei Taut deutlich zu kurz: Als leitender Architekt der "GEHAG" entwickelte er eine eigene Handschrift, prägte Gross-Berlin und entwarf gleich vier der sechs UNESCO Welterbe-Siedlungen. Die ca. zweistündige Tour wird auch für Fach- und Studentengruppen angeboten. Sie kostet normalerweise 170€ (bzw. 10€ p.P.), ist für Gäste des Tauten Heims mit 50€ jedoch deutlich günstiger. Also am Besten gleich dazu buchen.*

(*) Aufgrund mehrerer Nachfragen möchten wir darauf hinweisen, dass das Buchen einer Führung bei uns, nicht den Besuch von Tautes Heim mit einschliesst. Warum das so ist, erfahren Sie in den Bereichen FAQ und Interview. Auch Touren zu Gartenstadt Falkenberg, Schillerpark, Carl Legien, Siemensstadt und Weißer Stadt sind auf Anfrage möglich

Weitere Infos zu ...